Mrz 022019
 
Von der Anlieferung, Probenentnahme zur Vorkostung und Deponierung der Fässer in der Kajüte des MS SCHWAN sind einige Aufnahmen vorhanden.

Alle Bilder von Heinz Amstad, Schiffs-Agentur.

Stadtwein 01

Stadtwein 01
Bereit zur „Endlagerung“, die letzten Meter bis zum MS Schwan werden die zwei 40-Liter-Fässer getragen.

Stadtwein 02

Stadtwein 02

Boarding des ersten Stadtzuger Rotweines zum Reifen auf MS Schwan.

Stadtwein 03

Stadtwein 03

Auch der Vereinspräsident des MS Schwan, Jost Windlin (l), hilft tatkräftig mit, den Wein auf die vorbereiteten Lagerböcke zu hissen.

Stadtwein 06

Stadtwein 06

Kellermeister Thomas Heiner entnimmt mit der Pipette den edlen Tropfen zu einer ersten Degustation.

Stadtwein 07

Stadtwein 07

Die ersten Reaktionen sind überzeugend.

Stadtwein 04

Stadtwein 04

V l n r: Stefan Hegglin, Präsident der IG Weingartenhof (Eigentümerin des Weinberges auf der Guggiwiese), Jost Windlin, Präsident Verein MS Schwan, Zeno Trevisan, Präsident des Vereins Weinbiss (Kelterei) und Thomas Heiner, Kellermeister und Winologe.

Stadtwein 05

Stadtwein 05

Freude herrscht: die auf Zuger Boden gediehene Americanotraube gab zum ersten Mal einen Ertrag.

Stadtwein 08

Stadtwein 08

Vorsichtig die steile Treppe hinab in die Kajüte von MS Schwan.

Stadtwein 09

Stadtwein 09

Zum Passen gebracht: damit bei Sturm die Fässchen nicht herumschlingern, werden sie fachmännisch verstaut….

Stadtwein 11

Stadtwein 11

… und verschraubt.

Stadtwein 12

Stadtwein 12

Ein letzter Blick auf das nun ruhende, wertvolle Gut.

Dez 312015
 

MS Schwan, noch als MS Morgarten auf dem Ägerisee mit Postkarten aus den Jahren 1924 und 1925.

Schwan Historie 03
Schwan Historie 05
Schwan Historie 06
Schwan Historie 07

Dez 312015
 

Schwan Historie 01

MS Schwan (als MS Morgarten) auf dem Ägerisee 1925.

Schwan Historie 09

MS Schwan (als MS Morgarten) auf dem Thunersee (1930).

Schwan Historie 10

MS Schwan (als MS Harder) auf dem Brienzersee.

Dez 312015
 

Nach 266 Tagen kehrte MS Schwan am 1. Mai 2014 wieder auf den Zugersee zurück. Das Schiff wurde in der Zwischenzeit für rund 480’000 Franken renoviert.
Am 10. Mai wurde es im Rahmen einer kleinen Feier der Öffentlichkeit übergeben.

Wasserung 01

Transport-Vorbereitung für die Überführung vom Revisionsplatz zum See.

Wasserung 03

MS Schwan legt den Weg vom Tiefganganhänger zum See in der Luft zurück.

Wasserung 02

Die letzten Momente von MS Schwan in einem unpassendem Naturelement.

Wasserung 06

Der Zugersee hat den frisch renovierten Schwan wieder.

Wasserung 05

Die Freude und Anteilnahme im Publikum ist gross.

Wasserung 04

Viele Schaulustige wohnen der Wasserung bei.

Dez 272015
 

In mühsamen, zeit- und kostenaufwendigen Einsätzen werden die Sturmschäden am Schiff behoben. Teilweise werden ganze Bereiche neu hergestellt.

Umbau 02

MS Schwan fand zwischenzeitlich einen sicheren Hafen bei der Firma RISI AG auf der Gulmmatt in Baar.

Umbau 03

Schweissarbeiten der Firma MABO beim Montieren des Daches.

Umbau 04

Facharbeiter der Schreinerei Speck besorgen den Innenausbau.

Img Nzz 2014 03 19

Ausschnit aus Neue Zuger Zeitung, vom 19. März 2014