Aug 072013
 

Bei einem fürchterlichen Sturm, wo die Wellen Fische auf die Schützenmattewiese heraufspülte, sank MS Schwan am 06. August 2013 im Hafen. Doch bereits 24 Stunden später gelang es, das Schiff zu bergen.

Taucher der Polizei besichtigten am Morgen des 7. August 2013 das Schiff und bereiteten die Hebung unter Wasser vor.


Bergung 01

Glück im Unglück, die Schraube und das Ruder sind nicht beschädigt.

Bergung 02

Der gesunkene Schwan aus der „Fischperspektive“.

Bergung 03

Gerissene Taue.

Bergung 05

24 Stunden nach dem Untergang kann der Schwan geborgen werden.

Bergung 06

Ein trauriger Anblick.

Bergung 07

Langsam muss die Hülle vom eingedrungenen Wasser entleert werden.

Bergung 08

Die total zerstörte Kajüte.